Andere offizielle Informationen und Dienste : www.belgium.be federal logo

Für gemeinschaftliche Einrichtungen

Wir empfehlen jeder gemeinschaftlichen Einrichtung, sich vorzubereiten und für die Sicherheit ihrer Arbeitnehmer zu sorgen.

Eine "gemeinschaftliche Einrichtung" ist ein Ort, an dem mehrere Personen für längere Zeit zusammenkommen (können), mit Ausnahme von Familien. Beispiele hierfür sind Schulen, Betriebe, Supermärkte, Krankenhäuser, Kulturzentren, Sportzentren, Krippen usw. 

Bereiten Sie sich vor:

  • Informieren Sie sich über verantwortungsbewusstes Handeln bei einem nuklearen Unfall.
  • Aktualisieren Sie Ihren internen Notfallplan und testen Sie ihn regelmäßig.
  • Registrieren Sie sich auf BE-Alert. So bleiben Sie in einer Notstandssituation auf dem Laufenden.
  • Folgen Sie Ihrer Gemeinde, Ihrem Gouverneur oder dem Krisenzentrum in den verschiedenen sozialen Medien.

Sind Sie zuständig für eine gemeinschaftliche Einrichtung in einer Gemeinde, die in einem Umkreis von 20 km um eine kerntechnische Anlage (10 km für IRE Fleurus) liegt? Dann empfehlen wir Ihnen, einen Vorrat an Jodtabletten anzulegen, damit Sie selbst, Ihr Personal und eventuelle Kunden/Besucher optimal geschützt sind.

Sind Sie zuständig für eine gemeinschaftliche Einrichtung mit Kindern (z. B. Krippe, Kindertagesstätte, Kindergarten, Primar- und Sekundarschule), die außerhalb dieser Zonen von 20 km bzw. 10 km liegt? Wir raten Ihnen ebenso an, vorsorglich diese Maßnahme zu ergreifen.

Jodtabletten in der Apotheke besorgen

Sind Sie zuständig für eine gemeinschaftliche Einrichtung, die sich in einer Noteinsatzplanungszone befindet, oder für eine gemeinschaftliche Einrichtung mit (kleinen) Kindern außerhalb einer solchen Zone? 

  • Überprüfen Sie, ob Ihre Einrichtung noch Jodtabletten vorrätig hat. Diese sind noch haltbar. 
  • Rechnen Sie mit dem Taschenrechner aus, wie viele Packungen Jodtabletten Sie für Ihre Einrichtung benötigen.
  • Gehen Sie zu einer Apotheke in der Nachbarschaft.
  • Nehmen Sie Ihren Personalausweis mit.
  • Auf der Grundlage der Berechnung des Taschenrechners bzw. Ihrer eigenen Berechnung wird der Apotheker Ihnen einen Vorrat an Tabletten mitgeben (eine Packung für 4 Personen).
  • Bewahren Sie die Packungen in Ihrer Einrichtung wie jedes andere Medikament auf, an einem Ort, den jeder kennt.