Andere offizielle Informationen und Dienste : www.belgium.be federal logo

Empfohlene dosis

Je jünger Sie sind, desto wichtiger ist es, sich vor einer Kontamination mit radioaktivem Jod zu schützen. Aus diesem Grund werden Jodtabletten prioritär Kindern, Schwangeren (zum Schutz des ungeborenen Kindes) und Stillenden verabreicht. 

Abhängig von Ihrem Alter ist auch eine andere Dosierung erforderlich. In der Packungsbeilage erfahren Sie, wie viel Jod Sie am besten einnehmen und in welchen Fällen von einer Jodeinnahme abgeraten wird.

Die empfohlene Dosis darf nicht überschritten werden. Am besten lösen Sie die Jodtabletten erst in einem kleinen Schluck Wasser auf und fügen diesen dann einer größeren Menge eines Getränks hinzu. 

In Ausnahmefällen kann die Einnahme von Jodtabletten zu Überempfindlichkeitsreaktionen führen wie Rötung der Haut, Flüssigkeitsansammlungen, Halsschmerzen, tränende Augen, Erkältungssymptome, Schwellung der Speicheldrüsen und Fieber. Die Symptome verschwinden normalerweise ohne weitere Behandlung, wenn die Einnahme eingestellt wird. Bei Zweifeln können Sie Ihren Arzt um Rat fragen. Das geringe Risiko von Überempfindlichkeitsreaktionen ist kein Argument dafür, die Jodtabletten nicht einzunehmen.

Empfohlene dosis

Anlage

Beipackzettel 65mg Kaliumjodid Tablette