Andere offizielle Informationen und Dienste : www.belgium.be federal logo

Wann einnehmen?

Nehmen Sie Jodtabletten nie aus eigener Initiative ein. 

Bei einer Freisetzung radioaktiver Stoffe kann auch radioaktives Jod freigesetzt werden. In diesem Fall können die Behörden Ihnen anraten, stabiles, nicht radioaktives Jod einzunehmen. Jodtabletten enthalten etwa das Tausendfache der Dosis, die der Körper jeden Tag benötigt. Auf diese Weise wird Ihre Schilddrüse gesättigt und Sie vermeiden die Aufnahme radioaktiven Jods durch den Körper.

Jod ist jedoch nur einer der möglichen Bestandteile einer radioaktiven Wolke. Außerdem wird Jod nicht notwendigerweise bei jedem nuklearen Unfall freigesetzt. Ein Unfall kann noch in der ersten Phase (Bedrohungsphase) sein, in der noch keine radioaktiven Stoffe freigesetzt wurden. In dieser Phase ergreift der Betreiber alle Maßnahmen, um die technische Kontrolle zu behalten und Auswirkungen außerhalb der Anlage zu vermeiden bzw. zu begrenzen. 

Bitte beachten Sie:

  • Bei einem nuklearen Unfall können verschiedene radioaktive Stoffe freigesetzt werden. Stabiles Jod ist nur erforderlich, wenn auch radioaktives Jod freigesetzt wird (geruchs- und farbloser Stoff, der nur mit spezifischen Messgeräten festgestellt werden kann).
  • Jodtabletten dürfen nie aus eigener Initiative eingenommen werden, sondern nur auf ausdrückliches Anraten der befugten Behörden. Die Einnahme stabilen Jods ist nur dann sinnvoll, wenn sie zum richtigen Zeitpunkt und auf Anweisung von Experten erfolgt. 
  • Kommen Sie immer zuerst der Aufforderung zum Aufenthalt in geschlossenen Räumen nach. Der Aufenthalt in geschlossenen Räumen ist der beste Schutz und hat immer Vorrang vor der Einnahme von Jod, vor allem wenn Sie keine Tabletten im Haus haben.

Die Dosierung des Jods, das Sie einnehmen müssen, hängt von Ihrem Alter ab. Je jünger Sie sind, desto wichtiger ist es, sich vor den negativen Auswirkungen des radioaktiven Jods zu schützen. 

Nach der Einnahme sind Sie mindestens 24 Stunden geschützt. Bei einem nuklearen Unfall ist es daher sehr wahrscheinlich, dass Sie nur einmal die empfohlene Dosis zu sich nehmen müssen. Selbstverständlich müssen Sie sich weiterhin in geschlossenen Räumen aufhalten und sich nicht unnötig radioaktiven Teilchen aussetzen.